Breite Themenvielfalt begeistert Team

„Was uns in diesem Jahr bei den Geschäftsideen der Schüler total begeistert, ist die Themenvielfalt“, freut sich Dennis Tobias vom promotion school-Team: „Es sind nicht nur total viele digitale Ideen wie Apps oder Online-Portale dabei, sondern auch spezielle Einfälle, bei denen die Schüler ihre Hobbys und Freizeitaktivitäten nach Verbesserungsmöglichkeiten durchleuchtet haben, wie beispielsweise Ideen aus dem Segel- oder Reitsport. Daher macht uns das Lesen der Pläne diesmal besonders viel Spaß.“

Knapp 700 Jugendliche haben Anfang April ihre Ausarbeitungen beim diesjährigen Wettbewerbsdurchgang von promotion school abgegeben. Die vielversprechendsten Ideen qualifizieren sich für die beiden promotion school Camps, die Ende Mai stattfinden werden. Bei den Camps präsentieren dann die Teilnehmer ihre Geschäftsmodelle anhand der promotion school Canvas der Jury aus Wirtschaftsexperten. Die Jury wählt die Teams aus, die diese Aufgabe am erfolgreichsten meistern und am 14. Juni 2019 prämiert werden. Das Besondere in diesem Jahr: Das Publikum darf bei der Prämierung mitbestimmen, welche Plätze die besten Ideen belegen sollen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 17 Schulen in der Region, die in den letzten Monaten in Teams ihre Ideen entwickelt haben, haben in diesem Jahr mehr als 200 Geschäftsmodelle eingereicht.