promotion school Camps in Wolfsburg und Peine

Finalisten pitchen Geschäftsmodelle

Insgesamt 29 Teams aus der Finalrunde des Schülerwettbewerbs promotion school haben in den vergangenen Tagen ihre Geschäftsideen in Peine und Wolfsburg präsentiert. Die Schüler aus Goslar, Peine, Salzgitter, Gifhorn, Helmstedt, Wolfenbüttel und Wolfsburg erklärten den Juroren ganz genau, warum gerade ihre Konzepte und Prototypen zukunftsfähig sind.

Knapp 100 Jugendliche sind noch im Rennen um die besten Plätze. Ob Snacks aus Insekten, einer Trinkhilfe für pflegebedürftige Menschen oder ein LED-Zebrastreifen, die Schüler beeindruckten die Jury mit Ideenreichtum und ausgereiften Konzepten.

Wertvolle Tipps für ihre Präsentation erhielten die Teilnehmer von Moderator und Stadionsprecher Georg Poetzsch, der die Schüler vor dem Jury-Rundgang fit für den Pitch machte. Die Jury hat nun die Aufgabe, die zehn besten Ideen zu identifizieren. Diese Teams sind dann bei der Prämierung am 14. Juni dabei und haben die Chance auf den Sieg und einen der Sachpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Das besondere in diesem Jahr: Das Publikum bestimmt bei der Prämierung im Juni erstmals den Gewinner des diesjährigen Durchgangs.