Anmeldung für Teilnehmer

Anmeldung für Lehrkräfte

Sonnenkontaktlinsen, intelligente Blumentöpfe und Apps

Wolfsburg, 1. Juni 2018. 12 Teams aus der Finalrunde des Schülerwettbewerbs „promotion school“ haben heute ihre Geschäftsideen im Atrium des Forums AutoVision in Wolfsburg präsentiert. Beim letzten der insgesamt drei Projektmärkte stellten 34 Schüler aus Braunschweig, Helmstedt und Wolfenbüttel ihre Konzepte und Prototypen einer fünfköpfigen Jury vor und erklärten, warum gerade ihr Vorhaben in Zeiten der Digitalisierung markt- und zukunftsfähig ist. Zu den beliebtesten Themen zählen Produkte, die für mehr Sicherheit sorgen und den Alltag erleichtern. So hat ein Team Kontaktlinsen entwickelt, die sich bei Sonneneinstrahlung dunkel färben und damit eine Sonnenbrille ersetzen. Wertvolle Tipps für ihre Präsentation erhielten die Teilnehmer von Moderator und Stadionsprecher Georg Poetzsch, der die Schüler vor dem Jury-Rundgang in die Kunst der Rhetorik einführte. Die Projektmärkte sind Bestandteil des größten Schülerwettbewerbs der Region „promotion school“, den die Allianz für die Region GmbH jährlich in Kooperation mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und der Wolfsburg AG durchführt.

Sonnenkontaktlinsen, intelligente Blumentöpfe und Apps
Allianz für die Region/Susanne Hübner

Drei Schulen aus Braunschweig, Wolfenbüttel und Helmstedt sind noch im Rennen: die Carl-Gotthard-Langhans-Schule Wolfenbüttel, das Gymnasium Anna-Sophianeum aus Schöningen und die Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig.
Die Schüler beeindruckten die Jury mit Ideenreichtum und ausgereiften Konzepten. „Bei den Projektmärkten erwerben die Jugendlichen zusätzliche Fähigkeiten, wie Präsentationstechniken und Argumentationsmethoden. Für die Jury wird die Idee greifbar und Details können direkt hinterfragt werden“, erklärt Jurymitglied Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region. Neben ihm gehörten Richard Borek jr., Geschäftsführer der Richard Borek GmbH, Anje Gering, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der IHK Braunschweig, Danica Lust, Projektmanagerin bei KreativRegion e. V. und Jörg Meyer, Prokurist der Braunschweig Zukunft GmbH, der Jury an.
Drei Braunschweiger Teams präsentierten eine Fitnessjacke mit integrierter Trinkblase und Lampe, eine Web-Plattform zur Ausbildungssuche und einen Tierfutter-Spender für den Gürtel. Aus Schöningen kam die Idee einer App für Legastheniker, die Texte vorliest und mit Bildern das Verständnis erleichtert. Außerdem stellten die Schüler ein System vor um die Routenplanung von Bussen zu erleichtern und eine Internetplattform zur Crowd Delivery von Paketen.
Die Schüler aus Wolfenbüttel entwickelten eine Notfall-App, die per Sprachaufforderung Hilfe ruft, einen Koffer mit Alarmsystem und einen Blumentopf, der anzeigt, wann die Pflanze gegossen werden muss und. tüftelten an Sonnenkontaktlinsen, die sich bei Sonnenstrahlung dunkel färben, einer App, mit der Rauchmelder ausgeschaltet werden können und einer Smartwatch, die Drinks auf Drogen testen kann.